· 

Sonntags-Brunch in der Gastwirtschaft Edelmaier

Das Gastronomen-Ehepaar Doris und Fritz Edelmaier betreiben die gleichnamige Gastwirtschaft Edelmaier.

 

Alle 14 Tage gibt es einen sehr beeindruckenden Sonntags-Brunch, um sehr faire €16,90, pro Person. Es wird um telefonische Anmeldung (für den Brunch) gebeten.

 

Sonntags-Brunch - Auszug:
  • Gefüllte Eier
  • Schinkenrollen
  • Gefüllte Zwiebel mit Thunfisch
  • Wurst: div. Salamisorten (unter anderem eine scharfe Salami), Pikante Leberkäsescheiben, Wiener, Roastbeef, Schinkenspeck
  • Käse: div Käsesorten –Schnittkäse –Schimmelkäse und Hartkäse
  • Salate: Kartoffelsalat, Tomaten und Gurkensalat
  • Gansleinmachsuppe
  • Schweinlungenbraten-Spieß
  • Steinpilztortellini in Trüffel-Obers-Sauce
  • Tafelspitz, Rösterdäpfeln und Spinat
  • Lachs auf Gemüsebeet
  • Geschmorter Lammschlögel
  • diverse Mehlspeisen: Mohnschnitten, Cremeschnitten, Krapfen mit Vanillesauce, Profiterole mit Schokosauce, Apfel-Streuselkuchen, etc….

Brunch-Impressionen

Auf einem Rinden-Servierbrett und anderen runden bzw. ovalen Servierplatten wurden die Wurst, Käse, Antipasti und diverses andere Fingerfood sehr appetitanregend aufgelegt bzw. angerichtet. Daneben waren die Salate und Dressings.


Der Tafelspitz mit Suppe und auch der Spinat waren in einem elektrischen Buffetwärmer, indem auch die Temperatur eingestellt werden kann. Alle anderen Hauptspeisen waren in typischen gastronomischen Wärmebehältern untergebracht, die mit Hilfe mehrerer Brenner warmgehalten werden.
Alle Hauptspeisen waren mit kleinen erklärenden Speisenschildern versehen und es lag überall das dementsprechende Besteck aus. Gegenüber vom warmen Buffet gab es einen Brotkorb mit frisch geschnittenen warmen Weißbrot.


Ganz links gab es die Teller und Schalen gleich neben dem Suppenkessel mit der Gansleinmachsuppe. Das Besteck sowie die Servietten stehen in einem viereckigen Holzbehälter griffbereit direkt auf jedem Tisch (Griff nach oben, so ist die Hygiene gewährleistet!).


Der Gastbereich erstreckt sich sowohl links als auch rechts von der Schank. Durch einen kleinen Gang, wo sich auch die Garderobe befindet, gelangt man in einen Extraraum, dieser ist den Rauchern vorbehalten. Da dies wirklich weiträumig vom Rest des Lokales getrennt ist, ist keinerlei Rauch im vorderen Bereich auch nur zu erahnen. Hier wird die Raumteilung zur Perfektion gebracht.


Weiters gibt es noch einen Gastgarten, der sicherlich im Sommer von uns besucht werden wird.
Um nun auf die Speisen einzugehen. Jede der verkosteten Vorspeisen, welche auch noch mit den unterschiedlichsten Gemüsen und diversen Obstsorten garniert wurden, war frisch, vorzüglich, geschmacklich hervorragend abgeschmeckt (Aufstriche, Saucen, Dips, etc.) einfach ein Traum.


Die Hauptspeisen war jede für sich komplett und einfach herrlich. Alles in der richtigen Esstemperatur und von jeder Speise reichlich vorhanden. Übrigens, es wurde laufend nachgelegt/nachgeschichtet/nachgereicht.


Um ca. 12.30 Uhr ist „Schichtwechsel“. Da werden die Vorspeisen auf einen anderen, dennoch zu erreichenden, Platz verbannt und das Nachspeisenbuffet aufgebaut. Damit ist das Rundum-Verwöhn-Programm fertig und man darf/kann, wenn man noch kann, sich den süßen Genüssen widmen.


Das Nachspeisenbuffet war wiederum sehr vielfältig und es gab sehr vieles mit Cremes bzw. dicken Vanille- und Schokosaucen.


Meine Frau streikte, da sie schon vorher zu viel verputzt hatte, ich konnte nicht widerstehen und so ein bis zwei Desserts wanderten dann doch in meine Richtung, ja es war ein feiner Abschluss und das wir wiederkommen, diese Frage stellt sich nicht, dieser Brunch ist einfach genial.

Ambiente-Fotos:

Fazit: Speisen: 8,00 | Ambiente: 6,00 | Service: 6,00

Kommentar schreiben

Kommentare: 0