Mein Drehtag für w-24 "Hat's G'schmeckt?"

Der Admin von schmeckts.at bei w24

In der W24 Sendung „Hat‘G’schmeckt" präsentiert Florian Holzer kulinarische Highlights und Hot-Spots bzw. vereinzelt auch Geheimtipps aus der Wiener Gastronomieszene.

Die Regeln kurz erklärt: Pro Sendung werden 3 Gäste eingeladen. Jeder Gast erhält die Möglichkeit sein Lieblingslokal vorzustellen. Im Vorfeld verpflichtet sich der Gast das favorisierte Lokal der beiden anderen Gäste zu testen. Zielsetzung ist: ein lockeres Gespräch in gemütlicher Runde, der Austausch von unterschiedlichen Meinungen und kulinarischen Bewertungen zu den einzelnen Lokalen.



Mit einem RSS-Feed-Reader oder einem Emailprogramm (wie z.B. Outlook) könnt ihr unsere Feeds abonnieren. https://www.schmeckts.at/rss/blog


Kommentare: 0

schmeckts.at - geht als Blog Online!

So, jetzt ist es endlich soweit. Wir sind umgezogen. Aus dem schmeckts.at-Portal wurde ein kleiner, aber dafür sehr übersichtlicher Blog. 

 

Nicht mehr verfügbar sind die Ranglisten, Restaurants nach Bezirken sortiert und andere Spielerein.

 

Dafür gibt es aber jetzt eine optimierte Darstellung, auch für Handys und Tablets bestens  geeignet, und wir haben inhaltlich auf das wesentliche reduziert.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns weiterhin die Treue halltet, unsere Restaurantkritiken, Artikel, Interviews mit Gastronomen etc. mit Begeisterung weiterhin verfolgt und uns gelegentlich einen Kommentar unter dem jeweiligen Beitrag hinterlässt. 

mehr lesen 0 Kommentare

Geht bitte in dieses entzückende Lokal und lasst Portugal zu einem Fixpunkt auf eurer Landesspeisekarte werden.

Endlich haben wir es wieder geschafft ins Senhor Vinho zu gehen. Nachdem mein Göttergatte dieses Lokal durch die „Vorarbeiten“ zu seinen Dreharbeiten bezüglich der Sendung „Hat´s g´schmeckt“ kennenlernen durfte und er hochbegeistert war, wurde es Zeit wieder in die portugiesische Küche einzutauchen.


Der Empfang in diesem kleinen, entzückenden Lokal war mehr als freundlich, wir kamen uns vor wie langvermisste Verwandte aber sicherlich nicht wie Gäste. Herzlich war kein Ausdruck. Und wieder einmal diesen Ausdruck zu benutzen, das perfekte 2. Wohnzimmer. 


Nach einem erfrischenden Aperitif sowie dem Couvert (bestehend aus österreichischem Brot und portugiesischem Olivenöl – Originalton Hr. Daniel) wurde uns die Speisetafel offeriert und auch in den schillernsten Farben, die Portugal bieten kann, übersetzt und sehr appetitanregend erklärt.

mehr lesen 0 Kommentare

Der Begriff: „Erlebnisgastronomie“ beschreibt das Bangkok Vienna sehr gut.

Zum Erlebnis gehört: die Reinigung nach dem Essen, mit Jasmin gedämpften Handtüchern, wunderschöne Lotusblüten als Dekoration am Teller und das stimmungsvolle thailändische Ambiente.

Echte Blumen (z.B. Orchideen und natürlich auch Lotusblumen) stehen in Vasen, Figuren und Bilder von Buddha sind allgegenwertig und verleihen dem Raum das nötige Flair.


In der Speisekarte sind die unterschiedlichen Schärfegrade wie folgt angegeben:

1 Schote - pikant
2 Schoten - scharf
3 Schoten - sehr scharf
4 Schoten - extra scharf (thai scharf)


Es ist jedem Gast anzuraten die unterschiedlichen Schärfegrade zu beachten, vor allem, wenn man in der thailändischen Küche nicht so bewandert ist und man Schärfe nicht so gewohnt ist bzw. verträgt. 

mehr lesen 0 Kommentare